Lieblingsbücher

Bücher lesen ist Seelennahrung. Bild: Pixabay
Bücher lesen ist Seelennahrung. Bild: Pixabay

Hier veröffentliche ich die Links zu Rezensionen, die ich für  https://nur-positive-nachrichten.de/buchrezension geschrieben habe – Stöbern lohnt sich! Bücher sind eben auch Seelennahrung 😉
Neue Rezensionen ganz oben:

Dr. Joe Dispenza: Ein neues Ich.
Liest sich wie ein Krimi mit Infos zur Benutzung des Gehirn, aufgebaut auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen, um alte Fesseln zu sprengen und Schritt für Schritt Neues zu verwirklichen. Mit Meditationsanleitungen.

Nives Gobo: Mondschön.
Ein Buch für Frauen, die Selbstliebe leben ganzheitlich leben wollen…

Larry Dossey. One Mind.
Ein Wissenschaftler zeigt mit vielen, vielen Beispielen Indizien dafür, dass „alles mit allem verbunden ist.“ Ein Buch, das die Welt braucht, gerade bei unserer gesellschaftlichen Vereinzelung… finde ich.

Kankyo Tannier. Stille.
Hier kommt noch einmal eine westliche Buddhistin zu Wort, die leise, eindringlich und fröhlich über die Stille schreibt… für ein leichteres Leben.

Vivian Dittmar: Der emotionale Rucksack.
Ein liebevolles Arbeitsbuch, um emotionale Altlasten Schritt für Schritt zu entsorgen.

Bücher sind wie Blumen. Bild: Pixabay
Bücher sind wie Blumen. Bild: Pixabay

Byron Katie & Stehen Mitchell: Ich liebe, was ist.
Byron Katies Mann ist buddhistischer Gelehrter, dieses Buch ist wie ein Zwiegespräch über ihre Arbeit mit „The Work“, ergänzt mit buddhistischer Lehre.

Mathias Voelchert: Zum Krieg braucht es zwei, zum Frieden reicht einer.
Viele Anregungen auch durch neue Sichtweise für Paare, die lebendig und in der Liebe bleiben möchten…

Russel Simmons: Erfolg durch Stille
Hier beschreibt der Autor, wie für ihn Meditation zum Pfad für Glück wurde…

James R. Doty: Der Neurochirurg, der sein Herz vergessen hatte
Die spannende Lebensgeschichte eines Jungen, der  später Neurochirurg wird – Wie ein Wissenschaftler letztlich doch nicht nur seinem Verstand sondern auch seinem Herzen folgt…

Pema Chödrön: Frieden in schwierigen Zeiten
Ein empfehlenswertes Buch von Pema Chödrön, einer buddhistischen Nonne, die es versteht, uns Westler*innen den Buddhismus nahe zu bringen!