Friedensmeditation

für dich selbst und für die Welt

Angesichts des Krieges in der Ukraine werden unsere alltäglichen Kümmernisse weniger bedeutsam. Gleichzeitig wurde mir bewusst, wie wichtig es ist, im eigenen Herzen für Frieden zu sorgen. Das ist meines Erachtens genauso entscheidend wie für den Frieden zu demonstrieren, für Notleidende in den Kriegsgebieten zu spenden, sich zu verbinden oder Sanktionen zu verhängen.

Deshalb biete ich für alle Interessierten die liebende-Güte-Meditation über Zoom an. Diese traditionelle buddhistische Meditation ist sehr einfach und hilft, unsere Herzen mit Mitgefühl zu öffnen und Liebe zu spüren. So können wir Angst, Wut und Hilflosigkeit begegnen und uns untereinander verbinden.

Hier findest du vorab eine Einführung, du kannst dich aber auch einfach durch die Meditation führen lassen.

Ab 01.03.2022 dienstags ab 21 h. Nach der Meditation (mit kurzer Einführung ca. 30 min) besteht die Möglichkeit zum Austausch.
Ausnahmsweise findet am 26.04.2022 keine Online-Meditation statt.
Im Mai geht es wie gewohnt weiter.

Bitte logge dich ein paar Minuten vorher ein über den Link, mit dem Kenncode 205179, damit ich dich vor Beginn der Meditation in den Meetingraum einlassen kann.

Herzensgrüße schickt euch

Ursa